Unterwegs für Menschenrechte

Bisher hat PWS über 500 freiwilige Menschenrechtsbeobachtende nach Guatemala, Chiapas (Südmexiko), Honduras, Kolumbien und Palästina/Israel entsendet. Sie sind die Augen und Ohren der internationalen Gemeinschaft vor Ort, nahe bei der konfliktbetroffenen Zivilbevölkerung. Nach ihrer Rückkehr berichten sie von ihren Beobachtungen und Erfahrungen.

Aktuell

Zusammenfassung von Vorfällen rund ums Thema Menschenrechte im Juli 2014

Bericht von PROAH zur Menschenrechtslage in Honduras



Buchpublikation von ehemaligem PWS-Beobachter

Bodenschätze: Landvertreibung. Eine Reise nach Kolumbien. Jann Duri Bantli



Guatemala - ein Land des Südens

Studienreise zu den Hintergründen seiner Gegenwart (7. Febr.-1. März 2015)



Delegierte für Delegationsreise in Honduras gesucht!

Die Delegationsreise vom 6. bis 21. Oktober 2014 vermittelt Einblicke in den kulturellen,...



KOLUMBIENS PRÄSIDENT SANTOS WIEDERGEWÄHLT

Schweizer Menschenrechtsorganisationen rufen die neue kolumbianische Regierung auf, in der zweiten...